Wenn Giuseppe Brunetto am heutigen Samstag (18 Uhr) in Friesdorf aufschlägt, ist das ein Stück weit auch ein Nachhausekommen. “Ich freue mich sehr, altbekannte Gesichter wiederzusehen”, sagt er. Schließlich war der heutige FCD-Coach lange Zeit Trainer von Blau-Weiß Friesdorf und hat immer noch engen Kontakt zu einigen Spielern und Verantwortlichen.

Selbstverständlich peilt der 1. FC Düren drei Punkte im Auswärtsspiel an, doch Brunetto warnt vor den Friesdorfern: “Wir dürfen Friesdorf nicht auf die leichte Schulter nehmen. Woche für Woche hat sich das Team verbessert.” Im Sommer hatte es einen größeren Umbruch gegeben. Die Mannschaft musste erst zu einer solchen geformt werden. Gelingt aber ein Sieg, kann Düren am Sonntag ganz in Ruhe das Geschehen auf den weiteren Plätzen verfolgen.

Jörg Schroeder überträgt das Spiel live im Fanradio powered by Central FM (https://bit.ly/3wFK0rU) und wird wenige Minuten vor dem Anpfiff on air gehen.