Die Dürener U23 machte im Stadtderby bei den Sportfreunden Düren den Klassenerhalt auch rechnerisch klar. Ein 2:1-Erfolg (Torschützen für den FCD waren Gavin Kamp und Dominik Dick) sorgte für die finale Planungssicherheit.

Auch in der neuen Saison spielt das Perspektivteam des 1. FC Düren in der Landesliga und dient dann als Unterbau des Regionalliga-Teams. Bevor es in die neue Spielzeit geht, stehen aber noch zwei Spiele an. Das letzte Heimspiel steht am Pfingstmontag ab 15 Uhr auf dem Plan. Dann ist Arminia Eilendorf zu Gast im Niederauer Franz-Josef-Keimes-Sportpark.

Der Tabellensechste würde die Saison wohl gern unter den besten Fünf abschließen. Aus FCD-Trainer Bernd Virnich spricht aber das Selbstbewusstsein der guten Rückrunde: „Wir wollen die Leistung der Vorwochen wiederholen.“ Mit einem Erfolg würde die U23 die 30-Punkte-Marke knacken und sich im Tabellenmittelfeld positionieren.