Der 1. FC Düren hat sein großes Ziel erreicht und ist in die Regionalliga aufgestiegen. Ein 4:0 (2:0)-Heimerfolg reichte zum Aufstieg, weil parallel der FC Hennef sein Heimspiel gegen Frechen 20 mit 1:2 verlor.

Für Düren trafen Soichiro Kozuki (42., 73.), David Pütz (15.) und Markus Wipperfürth (47.). Nach dem Abpfiff ging der Blick auf die Smartphone-Bildschirme. Nach einigen Minuten bangen Wartens war dann die Gewissheit über das Ergebnis aus Hennef da – und der Aufstieg in trockenen Tüchern.