“Wir müssen unsere Hausaufgaben machen”, sagt FCD-Coach Giuseppe Brunetto vor dem letzten Hinrundenspiel. Denn wenn beim SV Eilendorf ein Sieg an diesem Sonntag, 5. Dezember (15 Uhr), gelingt, winkt die Herbstmeisterschaft.

Ob ein Sieg allein dem 1. FC Düren reicht, wird die Mannschaft nach dem Schlusspfiff noch nicht wissen. Da die Partie von Blau-Weiß Friesdorf gegen den FC Hennef (aktuell punktgleich mit Düren) auf den kommenden Donnerstagabend verlegt wurde, könnte Hennef (um vier Treffer in der Tordifferenz hinter dem FCD) theoretisch noch vorbeiziehen.

Zurück zum SV Eilendorf. Das Aachener Team brauchte ein wenig Anlaufzeit. Nach einem Erfolg im ersten Saisonspiel folgte eine längere Durststrecke. Zuletzt fuhr die Mannschaft von Carsten Wissing aber wieder Siege ein. Das macht die Aufgabe für Düren zumindest nicht leichter. Ziel ist es dennoch, drei Punkte beim SVE einzufahren.

Es wären die Zähler 40, 41 und 42. “Wenn wir 42 Punkte haben, können wir von einer beeindruckenden Hinrunde sprechen”, sagt Brunetto. Da kann ihm keiner widersprechen.

Wer nicht vor Ort sein kann, hat die Möglichkeit, das Spiel über unser Fanradio powered by Central FM zu hören: https://bit.ly/3wFK0rU