Ein sehr erfolgreiches Wochenende

Einen deutlichen 1:4 Erfolg feierte die U19 beim Tabellenletzten FC Wegberg-Beeck und ist damit zurück in der Erfolgsspur. Zwar trennte man sich nach einer sehr überlegen geführten ersten Halbzeit zur Pause 0:0, doch Max Herbst brachte den FCD dann nach 50 Minuten auf die Siegerstraße. Das 0:2 markierte Gero Bianco in der 54. Minute, ehe Beeck nach dem Anschlusstreffer 5 Minuten später kurz schnuppern durfte. Mit dem 1:3 durch Gero Bianco und dem letzten Tor des Tages von Max Herbst war die Partie endgültig entschieden.

Trainer Tobias Vogeleit: “Es war ein Pflichtsieg mit einem deutlichen Chancenplus für uns. Eine Partie, die man gesehen haben muss, da es kaum zu verstehen ist, dass wir torlos in die Halbzeit gehen. Im Trainerteam sind wir mit der gezeigten Leistung der Mannschaft zufrieden.”

Auch im sechsten Saisonspiel bleibt die U18 in der Bezirksliga ohne Punktverlust und entscheidet das Spitzenspiel gegen Eintracht Verlautenheide für sich. Der Tabellendritte aus Aachen ging in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit dem Pausenpfiff 0:1 in Führung. Nach Wiederanpfiff drückte der FCD auf den Ausgleich und wurde per Elfmeter durch Mustapha Chahrour belohnt. Dieser leitete auch den Treffer zum 2:1 ein, ehe Marcel Olschewski eiskalt verwerten konnte (58.). Nur 10 Minuten später war es erneut Chahrour und erhöhte auf 3:1. Die Gäste kamen in der 77. Minute nochmals heran, der FCD ließ aber nichts mehr anbrennen.

Trainer Kürsat Güclü: “Die ersten 35 Minuten waren wir überhaupt nicht im Spiel. In der zweiten Halbzeit sind wir ganz anders aufgetreten. Wir waren präsent, haben die Zweikämpfe angenommen und klar überlegen. Deshalb war es auch ein verdienter Sieg.”

Einen verdienten Heimerfolg feierte die U17 beim 4:2 gegen den SV Eilendorf. Jonas Varona brachte seine Farben früh in Führung, der SVE konnte jedoch in der 17. Minute ausgleichen. Kaan Kertüs und wieder Jonas Varona erzielten noch vor der Pause die Treffer zur 3:1 Halbzeitführung. Boby Bossu sorgte 10 Minuten nach Wiederanpfiff für die Vorentscheidung. Der Treffer zum 4:2 für den SVE 3 Minuten vor Schluss war nur noch Ergebniskosmetik.

Trainer Luca Lausberg: “Es war keine Glanzleistung, aber unsere Ideen sind aufgegangen und die Mannschaft hat es solide runtergespielt, was heute vollkommen ausgereicht hat. Mit der 2:1 Führung im Rücken haben wir es sehr souverän gemacht und noch zwei schöne Tore herausgespielt. Man hatte insgesamt nie das Gefühl, dass wir in dieser Partie Punkte liegen lassen werden. Gegen Deutz müssen wir uns aber dennoch nochmal steigern.”  

Mit nun 5 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten JS Wenau hat die U16 die Tabellenführung verteidigt. Grund hierfür war der verdiente 0:4 Erfolg beim SC Erkelenz. Noch zur Pause stand es 0:0, der FCD agierte hier noch zu fehlerbehaftet im Passspiel. Mit dem 0:1 nach Wiederanpfiff war der Knoten dann geplatzt.

Trainer Pascal Fauler: “Die erste Halbzeit war einfach nicht gut. Unser Freilaufverhalten sowie Passtempo- und Genauigkeit waren nicht ausreichend. Im zweiten Durchgang haben wir das Mindeste gemacht, um die Partie zu gewinnen. Die Jungs bekommen jetzt eine Woche Pause, damit sie noch einmal Kraft tanken können für die kommenden Aufgaben. Wir sind mit der Entwicklung der Jungs sehr zufrieden.”

Weitere Ergebnisse:

Fr. 09.10.2020:

  • JFV Sophienhöhe II 1:1 FCD B4

Sa. 10.10.2020:

  • FCD U10 12:1 Alemannia Lendersdorf
  • SG Voreifel o.E. FCD U8 II
  • FCD 4:0 FC Niederkassel
  • FCD U11 15:0 CSV Düren
  • FCD 4:1 Sportfreunde Düren