Drei Spieltage vor Schluss machte der 1. FC Düren den Aufstieg in die Regionalliga klar. In der Mittelrheinliga stehen nun noch zwei Spiele an – an diesem Pfingstmontag steigt sogar noch ein Topspiel.

Ab 15 Uhr ist Düren beim Zweiten Bergisch Gladbach zu Gast, der ebenfalls von der Hennefer Niederlage profitierte und sich vorbeischob. Es ist allerdings davon auszugehen, dass dieses Duell im Zeichen der Rotation steht, da es sportlich um nicht mehr viel geht.

„Mit Sicherheit wird der eine oder andere Spieler mit weniger Spielzeit seine Chance bekommen“, deutet das auch FCD-Coach Giuseppe Brunetto an.

Der Erfolgstrainer unterstreicht zudem noch einmal, was für eine herausragende Saison auch die Gastgeber spielen: „Viele haben vom Zweikampf zwischen Düren und Hennef geredet. Aber man darf Bergisch Gladbach nicht vergessen.“ Schließlich gelangen den 09ern in 32 Spielen 74 Punkte. „Ich habe großen Respekt vor der Leistung von beiden Teams.“

Das Fanradio überträgt das Spiel unter https://bit.ly/3K8Xguo für alle, die nicht dabei sein können. Jörg Schroeder ordnet dort das Spielgeschehen wie gewohnt ein.