Die Würfel sind gefallen. Der Fußball-Verband Mittelrhein hat am Dienstagabend dem 1. FC Düren eine besonders schwere Aufgabe für das Viertelfinale im FVM-Pokal zugelost. Düren empfängt das Regionalliga-Spitzenteam Fortuna Köln an der Westkampfbahn.

Nach derzeitigem Stand ist die Partie für Mittwoch, 2. März, angesetzt. Ob es dabei bleibt, wird sich in den kommenden Tagen entscheiden und hängt unter anderem vom Spielplan der Regionalliga ab.

Die weiteren Partien im Überblick:

Sieger TuS Langerwehe/Alemannia Aachen – Borussia Freialdenhoven, 1. FC Spich – FC Pesch, FC Hürth – Viktoria Köln

Dürens Marc Brasnic ist einen Tick schneller am Ball als Nico Brandenburger von Fortuna Köln. Foto: Manfred Heyne