Der 1. FC Düren musste in Frechen die erste Niederlage der Saison einstecken. Nach der Führung durch Marc Brasnic (35.) gelang es dem FCD nicht nachzulegen. Die wohl beste Chance dazu hatte Brasnic, der aber nur das Außennetz traf.

Frechen 20 nutzte die Fehler in der Dürener Abwehr dann konsequent und kam durch Terence Okoeguale zum 1:1 (83.), durch Marcus Wilsdorf zum 2:1 (88.) und letztlich zur Entscheidung vom Elfmeterpunkt (90.+14, Torschütze: Marco Ban). Kurz zuvor (90.+12) hatte Joran Sobiech noch die Rote Karte gesehen.

Die lange Nachspielzeit kam aufgrund eines medizinischen Notfalls in den Reihen der Zuschauer zustande. Der 1. FC Düren wünscht an dieser Stelle gute Besserung und eine baldige Genesung.

Das 1:3 aus Dürener Sicht bedeutete gleichzeitig auch die erste Saisonniederlage. Aus den zwölf Spielen zuvor holte der 1. FC Düren zehn Siege und zwei Unentschieden.