Gute Ergebnisse der Junioren

U19 Mittelrheinliga

Im zweiten Saisonspiel feiert die Mannschaft von Tobias Vogeleit den ersten Dreier. Gegen den JFV Siebengebirge fuhr die U19 einen ungefährdeten 3:0 Erfolg ein. Den 1:0 Halbzeitstand führte in der 18. Minute Niclas Mandelartz herbei. Die weiteren Treffer erzielten Samson Sayongo (53. Minute) und wiederum Niclas Mandelartz (69. Minute).

Trainer Tobias Vogeleit sagt: Nach der unnötigen und selbstverschuldeten Auftaktniederlage gegen den SV Deutz, war es wichtig 3 Punkte im 2. Match zu holen. Dass ist uns gelungen und demnach können wir zufrieden sein. Allerdings haben wir fussballerisch noch verdammt viel Luft nach oben. Fairerweise muss man sagen, dass die Partie einen komplett anderen Verlauf annehmen kann, wenn Siebengebirge in der 1. Minute eine hundertprozentige Torchance genutzt hätte. Ansonsten haben wir uns sehr schwer getan, spielerische Lösungen gegen einen tiefstehenden Gegner zu finden. Die 3 Tore spielten wir jedoch gut heraus, sodass dieser Sieg schon sehr in Ordnung für uns geht.


U18 Bezirksliga

Das hatte man sich anders vorgestellt. Im Derby beim Jugendsport Wenau setzte es für die U18 die erste Saisonniederlage. Nach umkämpften 90 Minuten freuten sich die Jugendsportler über einen 3:2 Erfolg. Wenau ging nach einer Ecke in Führung (30. Minute), vor der Pause konnte der FCD durch ein Eigentor noch ausgleichen (37. Minute). Im zweiten Durchgang zog Wenau innerhalb kürzester Zeit auf 3:1 davon (75. Minute/76. Minute). Der Elfmetertreffer von Jonas Görnitz (90. Minute) kam zu spät, um noch den Ausgleich zu erzielen.

Trainer Ingo Müller sagt: Nach dem guten Start gegen Ratheim, wollten wir auswärts einen Dreier nachlegen. Das ausgeprägte Verletzungspech setzt derzeit gleich 5 Leistungsträger längerfristig außer Gefecht. Das soll aber kein Grund für die spielerisch mäßige Vorstellung im Lokalderby sein. Wenau war hervorragend auf unser Aufbauspiel eingestellt, hat geschickt verteidigt und drei Treffer nach Standardsituationen erzielt. Bezeichnend für unser gestriges Spiel fielen unsere Treffer durch ein Eigentor des Gegners und einen Foulelfmeter. Am Mittwoch gibt es im Kreispokal bei den Sportfreunden Düren das nächste Match.


U17 Mittelrheinliga

Die U17 hat einen perfekten Saisonstart hingelegt und war auch am zweiten Spieltag siegreich. Gegen den FC Pesch siegte der FCD mit 2:0. Vor dem 1:0 durch Niklas Hülscher (15. Minute) setzte die U17 bereits zwei Abschlüsse an den Pfosten. In der 57. Minute traf Dominick Marko zum 2:0 Endstand. Kurz zuvor erhielten die Gäste wegen einer Notbremse einen Platzverweis (54. Minute).

Trainer Heiko Dietz sagt: Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und hatten früh gute Chancen, aber ein wenig Pech im Abschluss. Wir haben unseren Plan gut umgesetzt und konnten unsere Schnelligkeit in Umschaltsituationen auf den Platz bringen. Im zweiten Durchgang waren wir nicht mehr so zwingend und hatten ein paar leichte Fehler dabei. Dennoch haben wir einen verdienten Sieg gesehen und fahren nun gestärkt zum Auswärtsspiel nach Wiehl.


U15 Bezirksliga

Einen deutlichen Erfolg konnte die U15 am zweiten Spieltag einfahren und somit die ersten Punkte auf dem Konto verbuchen. Beim Gastspiel gegen TPSK Köln siegte der FCD 14:0. Bereits zur Pause führte die U15 6:0.

Trainer Kürsat Güclü sagt: Wir haben unsere Pflicht heute erfüllt und das Spiel verdient gewonnen. Nächste Woche müssen wir da weiter machen, wo wir heute aufgehört haben.


U14 Bezirksliga

Die Fahrt nach Köln hat sich auch für unsere U14 gelohnt. Beim DJK Südwest Köln siegte der FCD mit 5:1. Es war das erste Saisonspiel für die Mannschaft von Olaf Poll. Schon zur Pause erspielte Düren eine sichere 3:0 Führung.

Trainer Olaf Poll sagt: Nach einer sehr guten Vorbereitung waren wir alle gespannt auf das erste Spiel. Der Gegner wurde relativ schnell in die eigene Hälfte gedrängt und hatte bis zur Halbzeit keinen einzigen Torschuss. Wir waren allerdings im Offensivspiel auch nicht zwingend und vor allem im Pressing nicht aggressiv genug. Das 1:0 nach einem Eckball öffnete die Köpfe etwas und es entstanden ein paar ansehnliche Kombinationen aus denen zwei Treffer bis zur Halbzeit erzielt werden konnten. Dann kam was bei so einem Spiel immer kommt: die deutliche Führung führte zu Nachlässigkeit, die Südwest kurz nach der Halbzeit zum Anschlusstreffer nutzte. Es folge ein kurzer Zwischensprint mit zwei weiteren Treffern zum Endstand von 5:1. Als Ergebnis für das erste Spiel können wir einverstanden sein, unser Gesamtauftritt muss allerdings deutlich stabiler werden, damit die weiteren Ziele erreicht werden können.


U13 Bezirksliga

Beim U13 Derby zwischen dem FCD und Viktoria Arnoldsweiler sahen die Zuschauer ein interessantes und umkämpftes Spiel, welches der FCD am Ende 2:0 gewann. Nach 21 Minuten brachte Henrik Jansen die Mannschaft von Stefan Jager in Führung. Jansen erzielte nach 55 Minuten auch das 2:0, ehe FCD Keeper Philipp Kreuz in der Nachspielzeit einen Elfmeter parierte. Damit startet die U13 mit zwei Siegen in die neue Saison.

Trainer Stefan Jager sagt: Ich bin mit dem Derbysieg zufrieden, auch wenn ich von meiner Mannschaft mehr Ballbesitz Fußball fordere. In der zweiten Halbzeit haben wir besser gespielt und schlussendlich verdient gewonnen. Nächste Woche spielen wir in Rheinsüd. Auch wenn die Südkölner bisher punktlos sind, dürfen wir das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen! Es wird ein schwieriges und intensives Spiel!


Dana-Cup 2022