Guter Start in die neue Saison

Die U19 ist mit einem deutlichen 6:1 Erfolg bei Hertha Walheim in die neue Mittelrheinliga-Saison gestartet. Der FCD ging früh durch Max Wickum (6.) in Führung und baute diese zwischen der 25. und 36. Minute durch Ali Alawie (3x) und Enis Mehmet Ali auf 0:5 aus. Nach dem Seitenwechsel gelang Tahan Sahin Eroglu das 0:6 (54. Min.), ehe die Gastgeber 10 Minuten später auf 1:6 verkürzten.

Trainer Tobias Vogeleit: “Insgesamt sind wir mit dem ersten Spiel zufrieden. Walheim kam in der 10. und 15. Minute zu zwei Gelegenheiten, danach spielten wir aber sehr starke 15 Minuten mit totalem Zug zum Tor. Für die nächste Partie haben wir noch Luft nach oben, sind aber nach der langen Pause erstmal froh, gut in die Saison gestartet zu sein.”

Die U18 konnte die starke Vorbereitung im Auftaktspiel gegen den JFV Roetgen bestätigen und fuhr einen fulminanten 8:1 Erfolg ein. Gegen den Vorjahreszweiten eröffnete Allassane Ouattara in der 31. Minute den Torreigen, ehe Niclas Mandelartz kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0 erhöhte. Nach dem 3:0 durch Timm Stumpf (64.) keimte bei den Gästen 4 Minuten später nochmals kurz Hoffnung auf (3:1, 68.), doch die weiteren Treffer von Niclas Mandelartz (2x), Mustapha Chahrour (2x) und wiederum Timm Stumpf schraubten das Ergebnis in den letzten 20 Minuten auf 8:1.

Trainer Ingo Müller: “Das Trainerteam und die einheimischen Zuschauer waren von der gebotenen Leistung sehr angetan. Wir zeigten viel Leidenschaft und die Spielzüge aus den letzten Trainingswochen haben super funktioniert.”

Mit 0:3 unterlag unsere U16 der U17 von Blau-Weiss Aachen-Burtscheid in der Bezirksliga und zahlte somit zum Saisonauftakt viel Lehrgeld. Die Gäste gingen in der 21. Minute nach einer Einzelleistung in Führung. Die größte Chance für den FCD in der zweiten Halbzeit war ein Lattentreffer, dessen Abpraller nochmals verwertet wurde, jedoch stand der Schütze wohl knapp im Abseits. Stattdessen erhöhten die Gäste in der 67. Minute auf 0:2 und nur zwei Minuten später wurde das Spiel mit dem 0:3 entschieden.

Trainer Pascal Fauler: “Das war für unsere Jungs eine Lehrstunde. Wir müssen jede Partie an unsere Leistungsgrenze gehen, um unsere Ziele zu erreichen und dies ist uns am Wochenende nicht gelungen. Nächste Woche wartet mit Wenau ein körperlich sehr starker Gegner, welcher sein Auftaktspiel deutlich gewonnen hat.”

Grundlage für den 3:2 Auswärtssieg unserer U14 in der Bezirksliga war die intakte Moral der Mannschaft. Ein individueller Fehler brachte Lövenich/Widdersdorf in Führung, welche Maxi Neuss kurz vor der Pause egalisierte. LöWi erzielte durch einen Freistoß wiederrum die Führung und es dauerte bis 5 Minuten vor Schluss, ehe der FCD den Ausgleich erzielen konnte (Tekin; 65.). In der letzten Spielminute traf erneut Maxi Neuss zum umjubelten 2:3 Siegtreffer.

Trainer Mirco Pätschke: “Zu Beginn lief fast alles gegen uns. Wir nutzen unsere Torchancen nicht und gehen durch einen individuellen Fehler in Rückstand. In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor. Die Jungs haben eine großartige Moral gezeigt. Insgesamt ein glücklicher, wenn auch hochverdienter Sieg.”

Im Lokalduell gegen Viktoria Arnoldsweiler siegte die U13 in der Bezirksliga deutlich 8:0. Zu Beginn war es sehr unruhig auf dem Platz, doch mit dem ersten gut vorgetragenen Angriff fiel die 1:0 Führung und der FCD war nun deutlich konzentrierter und zielstrebiger unterwegs. Das Spiel wurde fast ausschließlich in die Hälfte der Viktoria verlegt und so waren fünf weitere Tore bis zur Halbzeit die logische Konsequenz. Im zweiten Durchgang wurden noch zwei sehr sehenswerte Tore erzielt.

Trainer Olaf Poll: “Wir sind sehr zufrieden mit dem Start in die Bezirksliga und freuen uns nun auf das Spiel bei unseren Freunden von Ford Niehl.”

Weitere Ergebnisse:

Samstag, 05.09.2020:

  • FCD U12 4:3 VfR Linden Neussen 
  • CSV Düren 1:7 FCD U11 
  • Alemannia Lendersdorf 5:8 FCD U10 
  • Sportfreunde Düren 1:0 FCD B3 
  • FCD B4 4:2 JFV Sophienhöhe 

Sonntag, 05.09.2020:

  • FCD B-Mädchen 0:13 TuS Jüngersdorf 
  • Union Nettetal 4:2 FCD U10