Der 1. FC Düren empfängt am heutigen Samstag, 20. November, im Bitburger-Pokal die Spvg Frechen 20 (Anpfiff 15 Uhr). Erst vor Kurzem trafen die Clubs in der Mittelrheinliga aufeinander. Frechen ging als Sieger vom Feld, fügte Düren die erste Saisonniederlage zu.

Für FCD-Trainer Giuseppe Brunetto ist nun aber nicht die Zeit, an Wiedergutmachung zu denken: “Wir wollen im Pokal eine Runde weiterkommen. Es geht jetzt nicht um Revanche.” Dennoch spielt das Spiel in Frechen natürlich eine Rolle – bei der Fehleranalyse, denn der FCD verpasste es, nachzulegen, und verspielte eine 1:0-Führung.

“Wir haben das Spiel analysiert und wissen, warum wir die Partie leider aus der Hand gegeben haben”, sagt Brunetto. Nun wolle man es besser machen und “gegen einen guten Gegner eine gute Performance abliefern”.

Ein Faustpfand dürfte sein, dass das Match im Mittelrheinpokal auf heimischer Anlage stattfindet. An der Westkampfbahn ist das Team eine Macht.

Wer keine Möglichkeit hat, den 1. FC Düren im Stadion anzufeuern, kann das Geschehen live unter https://sporttotal.tv/maf342aae6 verfolgen. Wie gewohnt kommentiert Jörg Schroeder die Videoübertragung.

Gute Flanken – hier von Nico Perrey – werden auch im Pokalspiel gegen Frechen 20 nötig sein. Foto: Kevin Teichmann