„Die Niederlage war verdient und ging absolut in Ordnung“, sagte Bernd Virnich. Der neue Coach der U23 des 1. FC Düren musste bei seinem Debüt eine 0:3-Niederlage verschmerzen. Gegner Erftstadt-Lechenich unterstrich die Ambitionen und befindet sich nun auf Platz drei der Landesliga.

„Die Mannschaft spielt zwar gute Passagen, hat aber keinen roten Faden der zum Abschluss führt“, schilderte Virnich seinen ersten Eindruck. Das sei angesichts der vielen Ausfälle im Kader aber nicht verwunderlich. Anderes lasse die Situation aktuell nicht zu.

„Die Spielpause hilft bei der Neuformierung des Teams. Aber ich freue mich auf die kommenden Spiele, da noch sehr viel möglich ist“, sagte der Trainer. Nächster Gegner ist am 3. April der SV Rott.