Düren. Der 1. FC Düren hat zwei weitere Spieler für die kommende Regionalliga-Saison unter Vertrag genommen: Cenk Durgun und Finn Stromberg – beide kommen vom bisherigen Mittelrheinliga-Konkurrenten SV Bergisch Gladbach. Cenk Durgun, bislang Kapitän der 09er, kennt die Regionalliga West bereits. Der 30-jährige Routinier lief dort 56 Mal für Bergisch Gladbach im defensiven Mittelfeld auf.

„Cenk ist ein Spieler, der auf seiner Position enorm polarisiert. Er hat bislang nur selten den Verein gewechselt, was für seinen Charakter spricht“, sagt FCD-Sportdirektor Dirk Ruhrig. Durgun begeistert die Entwicklung des 1. FC Düren: „Ich bin von dem Konzept und dem Werdegang des Vereins überzeugt und hatte gute Gespräche mit den Verantwortlichen. Ich möchte meinen Teil dazu leisten, dass der Club seine Ziele erreicht.“ Er freue sich, wieder in der Regionalliga zu spielen.

Mit Finn Stromberg wechselt ein verheißungsvolles Sturmtalent an die Westkampfbahn. Der 20-Jährige kam in Bergisch Gladbach in jedem Spiel zum Einsatz. Dabei erzielte er sechs Treffer und kommt auf zehn Vorlagen. Ruhrig freut sich, dass es gelungen ist, ihn vom 1. FC Düren als nächsten Schritt zu überzeugen: „Viele Vereine waren hinter ihm her. Glücklicherweise hat er sich für uns entschieden. Wir sehen enormes Potenzial in ihm.“ Stromberg blickt der Aufgabe positiv entgegen: „Düren ist ein Top-Verein und ich bin vom Konzept und dem Trainerteam überzeugt und beeindruckt. Ich möchte hier den nächsten Schritt gehen und dem Team helfen, das erste Jahr in der Regionalliga bestmöglich zu bewältigen.“