Die U23 des 1. FC Düren hat den zweiten Sieg in Folge eingefahren. 3:0 gewann das Team von Trainer Marco Bachmann gegen den SC Brühl. Was man der Mannschaft ankreiden muss, ist dabei lediglich die Chancenverwertung, wie Bachmann berichtete: “Der hochverdiente Sieg ist in Summe viel zu niedrig ausgefallen. Wir haben über zehn Großchancen notieren können. Das ist aber auch das einzige Manko.”

Für drei Punkte reichte es dennoch, weil Nobuhiro Oda zwei Mal (10., 81.) und Fabian Brendel ein Mal (90.) traf. Lars Fröhling vergab einen Foulelfmeter (12.), ansonsten hätten die Weichen schon früher auf Sieg gestellt werden können. Was Bachmann freute, war zudem, dass es seiner Elf gelang, zu Null zu spielen. “Wir haben die drei Punkte und auch dieses kleine Etappenziel erreicht. Das tut uns gut und jetzt gehen wir zufrieden in die Spielpause”, lobte der Coach.

Gelassen kann das Perspektivteam nun den kommenden Spieltag verfolgen. Erst darauf die Woche geht es weiter – dann mit dem Stadtderby gegen die Sportfreunde Düren (14. November, Franz-Josef-Keimes-Sportpark, 14.30 Uhr).