Torreiches Wochenende

Bei den Spielen mit FCD-Beteiligung fielen am Wochenende zahlreiche Tore, der Ball zappelte in allen Begegnungen mindestens 3 mal im Netz.Unsere U19 verliert klar beim Aufstiegsfavoriten und Tabellenführer Fortuna Köln, die U18 setzt sich in der Spitzengruppe fest und die U17 holt einen Pflichtsieg gegen den Vorletzten FC Pesch. Die U16 kassiert die erste Heimniederlage der Saison und die U13 schlägt den FC Niederkassel.

Mittelrheinliga: U19 verliert beim Spitzenreiter

Am 16. Spieltag der A Junioren Mittelrheinliga setzte es für unsere älteste Junioren-Mannschaft eine deutliche Niederlage bei Fortuna Köln. Der Aufstiegsfavorit aus Köln spielte gnadenlos und besiegte unsere stark ersatzgeschwächte Truppe 6:0.

Bereits nach 3 Minuten geriet der FCD auf die Verliererstraße, denn Torjäger Paolo Hortian wurde nicht richtig attackiert und traf per Fernschuss zur frühen Kölner Führung. Dennoch folgte nun eine gute Dürener Phase, in der die Mannschaft von Tobias Vogeleit das Geschehen offen gestalten konnte. In der 33. und 40. Minute verteidigte unser Team nicht gut, Zuordnungsprobleme bei Flanken nutzten die Fortunen zum 2:0 und 3:0.

Die zweite Hälfte ging hin und her, es war aber ein gebrauchter Tag für die U19 Junioren. Eigene Chancen wurden nicht verwertet und bei den Gegentoren fehlte die letzte Konsequenz. Der Tabellenführer wusste die FCD-Fehler auszunutzen und erhöhte im zweiten Durchgang auf 6:0.

Leider zieht es sich wie ein roter Faden durch die komplette Spielzeit. Nach einem Kopfballduell verletzte sich Benny Hempel schwer am Knöchel und musste ausgewechselt werden. In Folge der Umstellung kassieren wir in kurzer Zeit die Treffer 2 und 3, wo wir bei Flanken ein klassisches Zuordnungsproblem hatten. So ist es halt im Fußball. Wir werden nicht aufgeben. Bitter ist der Ausfall von Hempel für die kommenden Wochen, zumal Brendel als Innenverteidiger auch noch länger ausfallen wird.

Trainer Tobias Vogeleit

Bezirksliga: U18 gewinnt in Verlautenheide

Einen wichtigen und verdienten Auswärtserfolg feierte unsere U18 bei Eintracht Verlautenheide. Der FCD dominierte fast über die komplette Spielzeit und erfreute die Anhänger mit einem 2:4 Sieg.

In der Anfangsphase machten es die Gastgeber unserer U18 schwer in den Spielrhytmus zu finden. Mit zunehmender Spielzeit und einer Systemanpassung bekam der FCD mehr Ruhe in den Spielaufbau, benötigte aber einen Foulelfmeter zur Führung (Julius Werres, 33. Minute). Die 0:1 Halbzeitführung sicherte der starke FCD-Rückhalt Yannick Marko, als er in der 45. Minute einen zweifelhaften Foulelfmeter der Gastgeber parieren konnte.

Keine 7 Sekunden waren im zweiten Durchgang gespielt, da baute Timm Stumpf nach Pass von Nick Schöngens auf 0:2 aus.

Verlautenheide verkürzte in der 66. Minute auf 1:2, als sich eine weit geschlagene Flanke in den langen Winkel senkte. Dank eines starken Solos von Deniz Isitmen brauchte Timm Stumpf kurz darauf nur aus 6 Metern einzuschieben, um den zwei Tore-Abstand wieder herzustellen. Spätestens mit dem 1:4 durch Deniz Isitmen schien die Partie entschieden, doch Verlautenheide steckte nie auf und kam in der 86. Minute durch einen tollen Flugkopfball des eingewechselten Tarekh Bako zum 2:4, was letztlich das Endergebnis war.

Es war sicher nicht unsere beste Saisonleistung heute, aber wir nehmen die drei Punkte dennoch verdient mit. Für die nächsten Spiele erwarten wir jedoch eine deutliche Leistungssteigerung.

Trainer Ingo Müller

Mittelrheinliga: Nächster Sieg für die U17

Die U17 besiegt den Tabellenvorletzten der Mittelrheinliga FC Pesch mit 3:0. Der FCD holt somit aus den letzten 5 Spielen 4 Siege und festigt weiterhin den 7. Platz. Während das Team in der Vorwoche eine sehr gute Leistung zeigte, agierten die Jungs gegen Pesch sehr fehlerbehaftet und unkonzentriert. 

Die 1:0 Führung erzielte Marcel Olschewski nach einem gut gespielten Konter in der 17. Minute, Fabio Schmidt markierte noch vor der Pause das 2:0 per Kopf.

Die Gäste kamen besser aus der Kabine, doch auf FCD-Keeper Max Rogge war Verlass. Mit dem 3:0 von Marcel Olschewski in der 55. Minute war die Partie endgültig entschieden.

Für die Zuschauer war es kein schön anzusehendes Spiel, dafür war die Fehlerquote mit Ball einfach zu hoch. Im Endeffekt haben die Jungs aber ihre Aufgabe gelöst und drei wichtige Punkte geholt. Gegen Bergisch Gladbach erwartet uns am Sonntag ein komplett anderes Spiel.

Trainer Luca Lausberg

Bezirksliga: Erste Heimniederlage für die U16

Am 14. Spieltag hat es den FCD in der Bezirksliga das erste Mal erwischt. Gegen die U16 der Sportfreunde Troisdorf musste unser Team die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. 

Die U16 erwischte dabei einen unglücklichen Tag. Die erste große Chance bot sich dem FCD, doch aus 6 Metern wurde Ball auf das leere Tor an den Pfosten gesetzt.

Die Sportfreunde präsentierten sich defensiv sehr diszipliniert und vor dem Tor effektiv. In der 27. Minute gingen die Gäste 0:1 in Führung und bauten den Vorsprung in der 68. und 69. Minute auf 0:3 aus. Der FCD agierte auch in der Folge bemüht, doch mehr als das 1:3 durch Joshua Hallmanns wollte nicht mehr herausspringen. 

Wir kamen in den ersten 30 Minuten überhaupt nicht ins Spiel, erst in der zweiten Halbzeit zeigten wir uns stark verbessert. Bereits beim Aufwärmen zeigte sich, dass wir nicht fokussiert genug waren. 

Trainer Holger Peters

Bezirksliga: U13 feiert ersten Saisonsieg

Am zweiten Spieltag der Bezirksliga Frühjahrsrunde feiert die Mannschaft von Mirco Pätschke einen verdienten 3:1 Sieg. 

In der ersten Halbzeit agierte der FCD zu passiv und fand somit nicht gut ins Spiel. Der Gast aus Niederkassel wusste dies zu nutzen und ging vor der Pause 0:1 in Führung.

Im zweiten Durchgang präsentierte sich die U13 deutlich aktiver und brachte mehr Tempo in das Spiel. Yusuf-Can Karaca (45.) und Dwight Thomas (54./56.) drehten die Partie innerhalb von 11 Minuten in ein 3:1. 

Zur Pause haben wir umgestellt und hatten dann mehr Zugriff, da wir auch die vielen zweiten Bälle des Gegners gewonnen haben. Die Jungs haben ein gutes Spiel abgeliefert und Moral bewiesen. Ich bin optimistisch, dass wir uns in den nächsten Wochen weiter steigern.

Trainer Mirco Pätschke