U19 Mittelrheinliga

Mit 1:1 trennte sich die U19 am Samstag vom FV Wiehl. Die Gäste gingen im zweiten Durchgang nach 52 Minuten durch einen Standard 0:1 in Führung. Es war die erste Offensivaktion des FV überhaupt in der Partie. Im Anschluss wurde das Spiel offener, der FCD musste nun bei den Gästekontern wachsamer sein. Für die Mannschaft von Tobias Vogeleit glich Niclas Mandelartz nach 71 Minuten zum 1:1 aus. In den letzten 15 Minuten des Spiels vergab der FCD noch zwei Großchancen, doch auch der FV hatte den Siegtreffer noch einmal auf dem Fuß.

Trainer Tobias Vogeleit sagt: Wir haben heute eine kämpferisch gute Reaktion gezeigt im Vergleich zur letzten Woche. Da können wir den Jungs keinen Vorwurf machen. Das Glück erkämpfen wir uns nächste Woche zurück, davon bin ich absolut überzeugt.


U18 Bezirksliga

Auswärtssieg für die U18, wenn auch spannender als nötig! Beim BCV Glesch-Paffendorf siegte die Müller-Elf mit 2:3. Nach 15 Minuten führte der FCD 0:1, musste aber mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich hinnehmen. Leon Chrisanth brachte die U18 nach 60 Minuten auf die Siegerstraße und mit dem 1:3 nach 88 Minuten durch Alessio Schiliro sah man sich bereits als der sichere Sieger. Bevor der FCD jubeln durfte, erzielten die Gastgeber noch das 2:3.

Trainer Ingo Müller sagt: Nach dem unnötigen Punktverlust in Verlautenheide, war die Zielsetzung der Auswärtssieg. In einem guten Spiel mit zahlreichen Tormöglichkeiten haben wir es uns selbst zu schwer und dem Gegner zu leicht gemacht. Letztlich geht der Sieg klar in Ordnung. Eine bessere Torausbeute und das Vermeiden einfacher Fehler stehen auf der Todo-Liste.


U16 Bezirksliga

Hätte man der U16 vor der Partie ein Unentschieden in Königsdorf angeboten, so hätte man dies wohl unterschrieben. Nach der Partie freute man sich zwar über einen weitestgehend guten Auswärtsauftritt, haderte aber auch mit dem Ausgleichstreffer der Heimelf in der letzten Aktion der Partie. Der FCD ging nach 6 Minuten in Führung, kassierte vor der Pause noch das 1:1. Durch einen Elfmeter erzielte das Team von Marc Aspro 10 Minuten vor Schluss das 1:2, doch dann kam durch eine Ecke die letzten Aktion des Spiels. Königsdorf konnte zum 2:2 ausgleichen.

Trainer Marc Aspro sagt: Wir haben in der 2. Halbzeit zwar kompakt gestanden und uns gut gewehrt, haben aber nicht mehr so viel nach vorne machen können, auch wenn das 1:3 auf dem Fuß lag. Unseren Matchplan, stabil und gut zu stehen, haben wir aber insgesamt gut durchgesetzt. Wir haben eine starke kämpferische Leistung erbracht und das Unentschieden geht absolut in Ordnung, auch wenn ich glaube, dass mehr drinnen gewesen wäre.


U14 Bezirksliga

Zum letzten Vorrundenspiel empfing die U14 den FC Pesch. Mit einem Sieg konnte die “Herbstmeisterschaft” in trockene Tücher gebracht und ein großer Schritt Richtung Mittelrheinliga gemacht werden. Nach einer guten Trainingswoche kam die U14 gut ins Spiel und erspielte sich erste Möglichkeiten, zwangsläufig fiel nach 15 Minuten dann das 1:0. In der Folge agierte der FCD aber dennoch zu nervös und spielte zu viele 1:1 Duelle im Zentrum, wodurch der FC Pesch durch leichte Ballgewinne neues Selbstbewusstsein tanken konnte. Aus einer harmlosen Situation entstand der Ausgleich und das Spiel wurde hektischer. Nach zwei Wechseln in der Pause wurde der FCD engagierter und erspielte sich einige Chancen, die jedoch wie in der Vorwoche zu fahrlässig vergeben wurden. Der Siegtreffer fiel dann nach einem Standard.

Trainer Olaf Poll sagt: Ein sehr engagierter Gegner hat uns das Leben heute schwer gemacht. Nach dem 1:0 fehlte die Intensität und Bereitschaft den Gegner mit schnellem Spiel zu beschäftigen und müde zu spielen. Hinzu kamen sehr viele technische Fehler und die Abweichung unseres Plans. Das Engagement der 2. Halbzeit ist Basis für eine bessere Leistung. Ich sehe uns immer noch nicht auf dem großen Spielfeld angekommen, dafür sind unsere Spiele noch zu inkonstant. Am Ende der Hinrunde steht Platz 1 in der Tabelle mit bereits 8 Punkten Vorsprung auf Platz 3. Dies sollte eine gute Basis für die erste Zielerreichung sein.