U14 startet erfolgreich in die Rückrunde

Im Derby beim Jugendsport Wenau siegte die U18 5:0. Gegen den Tabellenletzten erzielten Marcel Olschewski, Jonas Görnitz und Niclas Mandelartz bereits vor der Pause drei Treffer. In den letzten 20 Minuten einer einseitigen Partie trafen zudem noch Antonios Ormanidis und Allessana Quatarra. Der FCD bleibt in der Bezirksliga weiter ohne Punktverlust.

Trainer Sebastian Sander: “Wenau hat es bis zum 0:2 sehr ordentlich gemacht, das Team hat kompakt verteidigt, uns dafür offensiv keine all zu großen Aufgaben gestellt. Fitness und Spielstärke waren wieder der Schlüssel zum Sieg. Die aktuelle Tabellensituation ist eine tolle Momentaufnahme.”


Nach drei Siegen in Folge unterlag die U17 dem Aufstiegsfavoriten Viktoria Köln 0:3. Die Gäste gingen sechs Minuten vor der Pause durch einen Handelfmeter 0:1 in Führung. Sieben Minuten nach Wiederanpiff erhöhte die Viktoria auf 0:2, ehe das 0:3 durch einen Foulelfmeter das Endergebnis herstellte.

Trainer Luca Lausberg: “Die ersten 20 Minuten waren wir ganz gut im Spiel, danach wurde Köln stärker. Insgesamt hatten wir heute zu wenig Offensivaktionen.”


Gegen den Tabellenletzten Westwacht Aachen feierte unsere U16 einen Kantersieg. Nach 80 Minuten siegte der FCD 13:0. Zur Pause stand es 4:0, im zweiten Durchgang klingelte es dann in regelmäßigen Abständen.

Trainer Pascal Fauler: “Wir haben die Pflichtaufgabe sehr souverän gelöst. Jetzt werden wir uns auf die nächsten Spiele vorbereiten.”


Nach 22 Minuten führte die U14 in der Bezirksliga gegen den SV Lövenich Widdersdorf bereits 3:0. Innerhalb von zwei Minuten kamen die Gäste auf 3:2 heran. In der 47. Minute erhöhte der FCD auf 4:2, die tapfer kämpfenden Gäste konnten aber nochmals verkürzen. Beim Schlusspfiff stand für die U14 ein wichtiger und verdienter 4:3 Heimerfolg.

Trainer Mirco Pätschke: “Der Doppelschlag des Gegners änderte nichts an unserer Überlegenheit. Ein starker Torwart und unsere Chancenverwertung verhinderten die klare Vorentscheidung. Am Ende steht ein gutes Spiel, indem wir 4:3 gewinnen und die nächsten drei Punkte holen. Die Trainingsinhalte für die kommenden Wochen stehen ebenso fest.”

Foto: Sportfotografie Brandenburg