U17 erobert die Tabellenführung

U19 Mittelrheinliga

Die U19 verliert ihr Heimspiel gegen den Tabellenführer Borussia Hohenlind mit 1:4. Die Gäste führten zur Pause 0:1 und konnten den Spielstand bis zur 68. Minute auf 0:4 erhöhen. Jonas Varona traf für den FCD in der 86. Minute zum 1:4. Die Niederlage gegen einen starken Gegner war die zweite Saisonpleite für den FCD.

Trainer Tobias Vogeleit sagt: Ein sehr schwaches Spiel von uns. Die Leistung wird intern aufgearbeitet werden müssen. Hohenlind präsentierte sich in 90 Minuten absolut überlegen. Dennoch hatten wir 2 sehr gute Möglichkeiten zum 1:1 und eine zum 1:2. Das Problem liegt seit dem ersten Spieltag darin, dass wir vorne nicht konsequent die Torchancen nutzen und defensiv nicht konsequent verteidigen.


U18 Bezirksliga

Nach dem deutlichen Heimerfolg gegen Breinig wollte die U18 nun in Verlautenheide nachlegen. Dies gelang leider nicht, denn das Auswärtsspiel endete 2:2. Ernes Pjakic bewahrte seine Farben durch den Ausgleichstreffer in der 87. Minute vor der zweiten Auswärtsniederlage in Folge. Zur Pause lag Düren 2:1 hinten, zuvor hatte Christian Sarfowaa (09. Minute) das Team von Ingo Müller in Front gebracht.


U17 Mittelrheinliga

In einer hochklassigen Partie besiegte die U17 den Bonner SC 1:0. Die Mannschaft von Heiko Dietz zeigte starke Willensleistung und wurde durch den Treffer von Niklas Hülscher (44. Minute) mit dem Siegtreffer und der Tabellenführung belohnt.

Trainer Heiko Dietz sagt: Wir haben ein sehr gutes U17 Spiel gesehen, mit zwei guten Mannschaften. Von Beginn an waren wir präsent und haben den Gegner gut unter Druck gesetzt, woraus sich auch gute Möglichkeiten entwickelten, leider ohne frühes Tor. Bis auf eine Großchance, die Torwart Felix Braun gut vereitelt hat, haben wir nichts zugelassen. Im zweiten Durchgang haben wir genau so weitergemacht und früh das Tor geschossen. In der Folge haben wir das Spiel weit vom eigenen Tor fern gehalten und sehr gut verteidigt. Mit der Mentalität und der Leidenschaft war ich super zufrieden, die Jungs haben sich den Sieg verdient.


U16 Bezirksliga

Große körperliche Unterschiede machten sich im Spiel der U16 gegen den Tabellenführer VFL Vichttal U17 bemerkbar. Die Gäste führten früh 0:2. Der Anschlusstreffer zum 1:2 nach 17 Minuten ließ nur kurz Hoffnung aufkeimen, denn die Gäste zogen nur 4 Minuten später auf 1:4 davon. Im zweiten Durchgang blieb es länger offen, doch auch die Freude nach dem 2:4 Anschluss hielt nur kurz, denn der VFL nach 73 Minuten zum gleichzeitigen 2:5 Endstand.

Trainer Marc Aspro sagt: Es ist schade, dass wir so früh die Gegentore kassieren und so das Spiel schon zu Beginn auf einen schlechten Weg bringen. Dennoch haben wir in der 2. Halbzeit eine Antwort gegeben und waren deutlich besser im Spiel. Wir hatten besseren Zugriff und bessere Lösungen, aber leider auch fehlende Durchschlagskraft. Insgesamt bin ich nicht unzufrieden, aber wir können es deutlich besser und müssen den Mund abputzen und weiter machen.


U15 Bezirksliga

Mit 4:1 unterlag die U15 am Samstag bei der JSG Erft. Der frühe Führungstreffer für die JSG bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand von 1:0. Im zweiten Durchgang fielen innerhalb von 8 Minuten gleich 4 Treffer. Zuerst erhöhten die Gastgeber auf 2:0, doch der FCD steckte nicht auf und kam zum Anschluss. Doch in der gleichen Minute traf Erft zum 3:1. In der 56. Minute machte die JSG den Sack zum 4:1 zu.

Trainer Kürsat Güclü sagt: Wir sind eine komplett neu formierte Mannschaft und benötigen noch etwas mehr Zeit. Leider hat es gegen erft nicht gereicht. Wir hatten einfach keinen guten Tag gehabt und haben zu viele Fehler gemacht. Letztendlich haben wir verdient verloren.


U14 Bezirksliga

Sehr gut gespielt und viele Torchancen hatte die U14 auswärts bei Rheinsüd Köln. Am Ende stand es zwar “nur” 0:1, die Zufriedenheit im FCD Lager war dennoch zu spüren. Das Tor des Tages fiel nach 55 Minuten.

Trainer Olaf Poll sagt: Am Samstag ging die Reise nach Köln zum Spitzenspiel der Bezirksliga gegen Rheinsüd. Es gab bereits in der Vorbereitung ein Freundschaftsspiel und wir wussten, dass der Gegner gut organisiert sein wird. Im Vergleich zu den vergangenen drei Spielen zeigte die Mannschaft von Minute eins bis zum Schluss eine sehr starke Leistung. Der Gegner wurde sofort in die eigene Hälfte gedrängt und die Führung schien nur eine Frage der Zeit. Nach der ersten Drangphase mit einem Pfostenschuss als beste Möglichkeit, kam Rheinsüd für eine kurze Phase besser ins Spiel ohne aber gefährlich zu sein. Nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit spiegelten 4 hochkarätige Möglichkeiten die Dominanz wieder, leider versäumten wir es frühzeitig Treffer zu erzielen und so mussten wir bis 15 Minuten vor Schluss warten bis das entscheidende Tor zum verdienten Sieg erzielte wurde.
Fazit: Eine starke Mannschaftsleistung! Die Trainingsinhalte der letzten Wochen haben sich in diesem Spiel wiedergefunden, insbesondere unsere Stärke der letzten Jahre intensiv gegen den Ball zu spielen kommt nach der Umstellung auf das 11er Feld Schritt für Schritt zurück und spiegelt sich in nur einem Gegentor in den letzten drei Partien wieder. Nun wollen wir am kommenden Sonntag mit einem Sieg gegen den FC Pesch die Hinrunde der Bezirksliga als Spitzenreiter abschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dana-Cup 2022