Junioren überzeugen erneut

Im zweiten Spiel holte die U19 am Samstag den zweiten Sieg. Gegen den SV Eilendorf erzielte Semih Öpöz in der 45. Minute den einzigen Treffer des Tages.

Trainer Tobias Vogeleit: “Wir sind überaus glücklich die erwartet schwere Partie gewonnen zu haben, auch wenn es spielerisch keine gute Leistung war. Die Mannschaft hat aber kämpferisch überzeugen können. Auf Grund der letzten 10 Minuten ist der Sieg schon glücklich, nun werden wir weiter hart trainieren, um uns weiter zu entwickeln.”

Einen erneut sehr deutlichen Erfolg feierte die U18 beim Auswärtsspiel gegen den VFJ Ratheim. Nach 49 Minuten führte die Truppe von Ingo Müller durch die Tore von Marcel Olschewski 0:2, ehe Ratheim auf 1:2 verkürzte. Mustapha Chahrour (2x) und wiederum Marcel Olschewski sorgten im Anschluss aber schnell für klare Verhältnis. Dem 2:5 der Gastgeber ließ Leon Chrisanth in der 88. Minute das Tor zum 2:6 Endergebnis folgen.

Co-Trainer Kürsat Güclü: “Bis zu 25. Minute war es ein Spiel auf Augenhöhe, danach haben wir das Spiel klar dominiert und uns gute Chancen erarbeitet. Auch im zweiten Durchgang waren wir mit viel Ballbesitz die deutlich bessere Mannschaft und haben viele gute Möglichkeiten erspielt.”

Für die U17 gestaltete sich der Start in die Mittelrheinliga erfolgreich, denn im Heimspiel besiegte die Mannschaft den FV Wiehl 3:2. Die frühe Dürener Führung durch Kaan Kertüs glichen die Wiehler postwendend aus. Das Tor zum 2:1 für die U17 erzielte erneut Kaan Kertüs, ehe Boby Bossu in der Nachspielzeit einen Konter zum 3:1 abschloss. Mit dem Schlusspfiff verkürzten die Gäste auf 2:3.

Trainer Luca Lausberg: “Wir freuen uns über den Sieg und haben nach einer schwierigen Woche sowie 8 Ausfällen eine super Einstellung gezeigt. Spielerisch ist noch Luft nach oben, der Sieg sollte aber Selbstvertrauen für die nächste Aufgabe geben.

Einen verdienten 0:1 Erfolg feierte die U16 beim Derby gegen Jugendsport Wenau. Marcello Ricciardi erzielte in der 12. Minute den Siegtreffer für den FCD.

Trainer Pascal Fauler: “Wir haben den Kampf angenommen und uns im Vergleich zur Vorwoche gesteigert. Unser Tor war sehr gut herausgespielt und insgesamt ein verdienter Sieg für meine Mannschaft.”

Mit einem deutlichen 0:8 Sieg gegen TPSK Köln ist die U15 in die Bezirksliga gestartet. Schon zur Pause führte die Mannschaft 0:4 und hielt erfreulicherweise das Tempo im zweiten Spielabschnitt ebenfalls hoch.

Trainer Lorenzo Sorressa:”Das Ergebnis hätte auch noch höher ausfallen können, allerdings haben wir zahlreiche Großchancen durch fehlende Entschlossenheit oder Cleverness vor dem Tor vergeben. Insgesamt sind wir aber glücklich über die ersten 3 Punkte.”

Einen starken Auftritt lieferte die U14 gegen den Favoriten Rheinsüd Köln und erreichte ein 2:2. Der FCD führte sogar in der ersten Halbzeit 2:0, musste aber kurz vor dem Ende der Partie den Ausgleich hinnehmen. 

Trainer Mirco Pätschke:”Unser Plan ging in der ersten Halbzeit perfekt auf und wir konnten immer wieder gute Akzente nach vorne setzen. Unsere Jungs verteidigten die Führung äußert leidenschaftlich, der Ausgleichstreffer durch eine Ecke ist natürlich sehr ärgerlich. Gemessen an den Spielanteilen in der 2. Halbzeit ist es aber insgesamt ein faires Ergebnis. Wir nehmen die Erkenntnis mit, auch gegen die besten Mannschaften des Verbandsgebietes auf Augenhöhe mitspielen zu können.”

Die U13 hat im zweiten Spiel die erste Niederlage einstecken müssen. Beim CFB Ford-Niehl verlor die Mannschaft durch ein Tor in der 41. Minute 1:0.

Trainer Olaf Poll: “Niehl hatte sich für eine defensive Grundausrichtung entschieden und so entwickelte sich ein Geduldsspiel. Es gelang uns nicht im Zentrum und auf den Außen die entscheidenden 1 vs. 1 Situationen zu gewinnen, um dann im letzten Drittel zum Abschluss zu kommen. Nach kleinen Anpassungen in der Halbzeit schien es so, als würden wir mehr Zugriff erhalten, kassieren dann aber bei einem Konter das 1:0. Trotz aller Bemühungen und zweier guter Möglichkeiten gelang es nicht mehr das Spiel noch zu drehen. Wir bleiben unserer Linie treu und werden weiter an Verbesserungen arbeiten.”