Und wieder heißt der Gegner Arnoldsweiler

3:0 (2:0) bezwang der 1. FC Düren den Mittelrheinliga-Aufsteiger Viktoria Glesch-Paffendorf. FCD-Stürmer Marc Brasnic erzielte dabei zwei Treffer (10., 66.), und auch Markus Wipperfürth traf (17.). Trainer Giuseppe Brunetto erkannte, dass seine Mannschaft in ihrer Entwicklung den nächsten Schritt genommen habe.

Noch einen Schritt weiter wollen die Dürener am Mittwochabend, 23. September, ab 19.30 Uhr vor heimischer Kulisse an der Westkampfbahn gehen. Wieder einmal heißt der Gegner Viktoria Arnoldsweiler – diesmal im Viertelfinale des Dürener Kreispokals. Für Brunetto ist es das fünfte Aufeinandertreffen seit er für Düren verantwortlich zeichnet. Neben zwei Duellen in der Mittelrheinliga begegnete man sich im Kreispokalfinale und im Mittelrheinpokal-Halbfinale – stets hieß der Sieger 1. FC Düren. Gerade jetzt will man sich aber keine Nachlässigkeit leisten, denn nur wer weiterkommt, hat Chancen, erneut am Mittelrheinpokal teilzunehmen.

Will auch im Kreispokal-Viertelfinale gegen Viktoria Arnoldsweiler wieder treffen: Marc Brasnic. Foto: Manfred Heyne